Archiv des Autors: seb

Christina Haubs Interiors Restoration Munich

Countryside Hideaway

postpalast-kunst-und-antiquitaeten-2016-muenchen-christina-haubs-kunsthandel

Kunst und Antiquitäten München 2016

Wir sind dabei und freuen uns auf Ihren Besuch!

Von 22. Oktober bis 30. Oktober 2016 an lockt die
Messe Kunst und Antiquitäten München 2016 mit mehr als 60 Ausstellern wieder erfahrene SammlerInnen und  MuseumsmitarbeiterInnen an – ebenso wie Kunstfreunde/innen und KunstliebhaberInnen mit großer Entdeckerlust.

Sie finden uns am Stand Nr: 30

Messeplan-kunst-antiquitaeten-muenchen-2016-christina-haubs

 

vernissage-christina-haubs-josef-alexander-henselmann-bildhauer-muenchen

Josef Henselmann

Ausstellungseröffnung am 13. Oktober 2016

Werke von Josef Alexander Henselmann.

Der 1963 in München geborene Künstler studierte als Meisterschüler Bildhauerei in der Klasse von Prof. Erich Koch an der Akademie der bildenden Künste in München und an der Academia di Belle Arti in Carrara.

Zahlreiche Einzelausstellungen und Gruppenausstellungen, Kunst im öffentlichen Raum, ein längerer Aufenthalt in New York und nach 2003 eine Professur for Sculpture, Chitrakala Parishat, Univ. Bangalore, India und das ständig umtriebige Aufnehmen reisebeflügelter Eindrücke schafft die Vielfalt an schöpferischen Formulierungen
mit der er sich auszudrücken weiß.

Cross Over - Junge Kunst - München - Christina Haubs - Marile Holzner - Klasse Prof. Kneffel - Kunstakademie

Junge Künstler zu Gast

Marile Holzner und Hannes Heinrich in der Galerie

Wir haben wieder zwei gefunden. Zwei junge Künstler. Beide aus München.
Beide sehr talentiert: Marile Holzner (1983) und Hannes Heinrich (1989).

Beide studieren auf der Münchner Akademie in der Klasse von Professorin Karin Kneffel.
Die Konsequenz in ihrem Schaffen, diese Kraft, dieses Unbedingte, fast Wilde, erinnert an die Weiten Amerikas. An Klarheit, Schönheit, Vollkommenheit.

Ich möchte dieser künstlerischen Kraft in meiner Galerie Raum geben.

Mit dieser Ausstellung zeige ich wie sich außergewöhnliche Objekten– vom Tisch bis  zur Lampe mit zeitgenössischer Kunst zu einem harmonischen Ganzen fügen.

Doch diesmal wird es keine Wunderkammer wie bei den anderen Ausstellungen von Haubs/Muellerschoen, sondern ein minimalistisches Ganzes.

Wir laden Sie sehr herzlich zur  Entdeckungsreise ein!

Noch zur Info: Die Entdeckungsreisen von Christina Haubs und Mon Muellerschoen in den Galerieräumen in der Tattenbachstraße werden künftig zweimal im Jahr stattfinden.

Wir freuen uns auf Sie!

Bunte Magazin Ausgabe 16 2016